Gardone Riviera – beliebter Urlaubsort mit Geschichte
Historische Villen und Hotels verleihen dem Zentrum und der Umgebung ein besonderes Flair.
Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Urlaub in Gardone Riviera am Gardasee

Die beschauliche Ortschaft Gardone Riviera liegt am Westufer des Gardasees zwischen Toscolano Maderno und Saló. Neben allen Freizeitaktivitäten die der Gardasee bietet findet man hier vor allem Ruhe und Gemütlichkeit.

Gardone Riviera gehört zu jenen Orten rund um den Gardasee, die der Massentourismus noch nicht entdeckt hat. Selbst in der Hauptreisezeit findet man hier stets ein gemütliches Plätzchen zum Eis-Schlecken oder Kaffee-Trinken und kann sich bequem den Weg durch die Einkaufsstraßen bahnen.

Gardone Riviera gehört zum Naturpark „Parco Regionale dell’Alto Garda Bresciano“ und ist schon deshalb ein geschätztes Urlaubsziel für alle, die Erholung und Entspannung suchen, ohne jedoch auf all die Möglichkeiten, die der Gardasee bietet, verzichten zu müssen.

Die Straßen im historischen Zentrum sind von wunderbaren Magnolien, Zypressen, Jasmin-Sträuchern und Oleandern gesäumt und die Parks der Stadt sind ideal, um einige angenehme Stunden im Schatten der Bäume zu verbringen. Herrschaftliche Häuser, Paläste und altehrwürdige Hotels zeugen vom einstigen Glanz der Ortschaft, die schon in der Vergangenheit Reisende von überallher angezogen hat.

Sehenswürdigkeiten in Gardone Riviera

Giardino Botanico Hruska

Ursprünglich unterschied sich der botanische Garten nicht wesentlich von den vielen schönen Grünanlagen der Region. Bis der österreichische Künstler André Heller beschloss, ihn zu kaufen und etwas Besonders daraus zu machen. Heute hört man zwischen den gigantischen Bäumen das Rauschen der Wasserspiele und in so manch verstecktem Winkel finden sich moderne Skulpturen von Keith Haring oder Mimmo Paladino.

Villa Alba

Der neoklassizistische Prachtbau ist ein bedeutendes Kongresszentrum. Es wurde in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts erbaut und der Entwurf des deutschen Architekten Schäfer orientierte sich an der Akropolis von Athen.

Villa Fiordaliso

Am Hafenbecken von Gardone Riviera steht der Turm San Marco, wo d’Annunzio einst mit seinem berühmten Motorboot anzulegen pflegte. Daneben befindet sich die Villa Fiordaliso, in der sich zeitweilig Claretta Petacci, die Geliebte Mussolinis, aufhielt.

Gardone di Sopra

Das alte Stadtviertel Gardone di Sopra liegt eingebettet in grüne Hügellandschaft am Seeufer. Die dortige Pfarrkirche aus dem 18. Jahrhundert umfasst ein noch älteres Kirchlein, in dem Fresken gefunden wurden, die auf das 16. Jahrhundert zurückgehen und San Nicola zeigen.

Vittoriale degli Italiani

Gabriele d’Annunzio, einer der größten italienischen Schriftsteller des 19. und 20. Jahrhunderts, hat in Gardone Riviera die letzten Jahre seines Lebens verbracht. „Vittoriale degli Italiani“ bedeutet so viel wie Siegerdenkmal der Italiener und bezeichnet das Anwesen, in dem der Literat von 1921 bis 1938 wohnte. Es besteht aus verschiedenen Gebäuden, Plätzen, Theatern und Gärten, die zum Großteil vom Architekten Giancarlo Maroni entworfen wurden. Heute beherbergt das Vittoriale verschiedene Ausstellungen zu d’Annunzio und zur Zeitgeschichte und gehört zu den meistbesuchten Museen des Landes.

Die Unterkünfte von Gardone Riviera wurden mit 4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von 3 Nutzerkritiken bewertet.
Könnte Sie auch interessieren
Ort
Thema
Unterthema