Auf den Spuren der Geschichte in Padenghe sul Garda
Die historische Ortschaft liegt in einem hervorragenden Weinbaugebiet, bietet viele Sehenswürdigkeiten & schöne Strände.
Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Urlaub in Padenghe sul Garda am Gardasee

Die Ortschaft Padenghe sul Garda befindet sich am südwestlichen Seeufer des Gardasees in der Provinz Brescia. Das Dorf zählt 4.200 Einwohner und schenkt dank seiner Lage auf einem Hügel, seinen Besuchern einen wunderbaren Blick auf den Gardasee und die malerische Umgebung.

Die Ortschaft Padenghe sul Garda ist Teil der bekannten Region Valtanesi, dem Weinanbaugebiet, das sich von Portese nach Salò und bis nach Desenzano erstreckt.

Das milde Klima, die mediterrane Vegetation, der kleine Hafen und der Strand haben die Ortschaft zu einem der beliebtesten Touristenzentren des südlichen Gardasees gemacht.

Geschichte und Kultur

Die Geschichte der beschaulichen Ortschaft reicht, wie archäologische Funde von Siedlungen beweisen, bis in die Jungsteinzeit zurück. Auch auf Spuren von romanischen Völkern ist man hier gestoßen, denn im römischen Zeitalter war Padenghe sul Garda ein wichtiger Handelshafen, wo einige wohlhabende Familien prächtige Villen und Tempel erbauten. Während der Invasion der Barbaren mussten die Einwohner von den Küsten des Sees in das hügelige Hinterland flüchten. In dieser Zeit wurde die Burg Padenghe erbaut, in deren Innenhof eine schöne Wohnsiedlung entstand.

Vom Turm der Burg können Sie ein atemberaubendes Panorama auf den Gardasee und die umliegenden Dörfer genießen. Eine der schönsten Bauten ist zweifelsohne die Villa Barbieri, die heute der Sitz der Gemeindeverwaltung ist.

Sehenswürdigkeiten in Padenghe sul Garda

Burg von Padenghe

Die Besiedelung von Padenghe sul Garda geht erwiesenermaßen auf die Neolithische Zeit (Jungsteinzeit) zurück und erreichte ihren Höhepunkt im römischen Zeitalter, als Padenghe mit seinem Hafen zu einem wichtigen Handelsplatz wurde. Um sich vor der Barbarischen Invasion zu schützen, wurde die Siedlung vom Seeufer auf den Hügel verlegt, wo die Burg Padenghe nun der Bevölkerung Schutz garantieren sollte. Die auch heute noch sehr gut erhaltene Festung stammt aus dem 10. Jahrhundert. Charakteristisch sind die Festungsmauern, die von Zinnen eingerahmt sind. Vom gewaltigen Wachturm aus eröffnet sich ein wunderbarer Blick auf den Gardasee und auf die umliegende Landschaft.

Kirche S. Emiliano

Die romanische Kirche geht auf das 12. Jahrhundert zurück und befindet sich unmittelbar neben der Burg Padenghe. Diese Kirche soll restauriert werden und künftig als Museum oder Bibliothek der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Pfarrkirche Santa Maria

Erbaut wurde diese Kirche gegen Ende des 17. Jahrhunderts. Für Kulturliebhaber ist die Pfarrkirche Santa Maria allemal einen Ausflug wert, schließlich befinden sich dort Gemälde des bedeutenden Malers Paolo Veronese und Skulpturen von Callegari und Sirono.

Villa Barbieri

Die Villa Barbieri ist ein monumentales Gebäude mit einer charakteristischen rustikalen Fassade aus dem 18. Jahrhundert und ist heute Sitz der Gemeindeverwaltung.

Die Unterkünfte von Padenghe sul Garda wurden mit 4 von 5 Sternen auf der Grundlage von 3 Nutzerkritiken bewertet.
Könnte Sie auch interessieren
Ort
Thema
Unterthema
Keine Einträge vorhanden