Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Fahrradtour auf der Weinstraße bei Sirmione

Dieser gemütliche Radausflug durch die Weingüter von Lugana entlang der Strada del Vino am Gardasee ist nicht nur für Weinliebhaber interessant. Start und Ziel ist die Halbinsel Sirmione. Die gesamte Strecke umfasst 32 km und ist in etwa 2,5 Stunden machbar.

Bereits der Ausgangspunkt lässt Besucher staunen – Sirmione, einer der bekanntesten Orte am Gardasee mit der Wasserburg der Scaligeri, direkt am See gebaut. Über den See empfiehlt sich auch die Anreise. Für alle jene, die außerhalb von Sirmione gastieren, bieten Schiffe und Boote bequeme Überfahrten von diversen Orten am Gardasee. Für alle, die lieber mit dem Auto unterwegs sind, empfiehlt es sich bereits bei Colombare oder Lugana zu parken, da das Zentrum von Sirmione öfters überfüllt ist.

Der Radweg führt von Sirmione bis nach San Martino della Battaglia. Bereits von weitem grüßt der Turm von San Martino, der in Andenken an die Schlacht von 1859 erbaut wurde. Der Sieg über die österreichisch-ungarischen Truppen war ein Meilenstein im italienischen Unabhängigkeitskrieg. Das Trauma des Krieges inspirierte damals die Gründung des Internationalen Roten Kreuzes. Der Turm dient den Radfahrern zur Orientierung sowie als schattiges Plätzchen für eine erste Pause.

In San Martino della Battaglia liegt das wunderschöne Landgut Selva Capuzza, wo neben dem bekannten Weißwein auch Oliven und Trüffel angebaut werden. Hier gibt es ein außergewöhnliches Restaurant und den Agriturismo Borgo San Donino.

Vom Turm oder Landgut geht es weiter zur gemütlichen Stadt Pozzolengo, um dann wieder Richtung See zu radeln. Durch die Weingüter führt der Weg wieder zurück zum Ufer in Punta Gro. Hier kann gebadet werden, bevor es auf dem Radweg wieder zurück zum Ausgangspunkt in Sirmione geht. Der Radweg ist das ganze Jahr über befahrbar.

Könnte Sie auch interessieren