Schnell & einfach Urlaub planen von bis

The Skull - Freeride Trail am Gardasee

Der Monte Baldo gilt als Wander- und Bikemekka am Gardasee. Doch bis 2007 hat es keinen einzigen Weg gegeben, der allein Mountainbikern oder besser gesagt Freeridern vorbehalten war. Im Rahmen eines Bike Festivals wurde jedoch schlussendlich ein solcher Trail vorgestellt. Sein Name ist Programm: The Skull.

Hierbei handelt es sich um eine reine Freeride-Strecke, die auf alten, aufgelassenen Wegen am Monte Baldo errichtet wurde. Die Wege wurden gesäubert, Steilkurven und Drops wurden gebaut, man hat schwierige, technische Passagen „entschärft“ und flowiger gestaltet. Auf der Suche nach einem Namen, ist man auf „Skull“ gestoßen, da man bei den Aufräumarbeiten einen Tierschädel gefunden hat.

Den Ausgangspunkt des Trails erreicht man am besten, wenn man einen Bikeshuttle mietet. So erspart man sich den langen Aufstieg und muss keine Kompromisse beim Gewicht und der Geometrie seines Bikes machen. Der Shuttle bringt Freerider von Nago in Richtung des Altissimo.

300 m nach einem Schild zur „sorgente d’oro“ folgt eine Rechtskurve und links beginnt eine Forststraße. Dort 400 m bergab biken bis links der „The Skull Trail“ beginnt. Der schwierige Freeride-Trail geht über insgesamt 2.000 Höhenmeter nach unten. Die Drops, Steilkurven etc. sind anspruchsvoll aber bei mäßiger Geschwindigkeit auch für Anfänger machbar. Könner können sich auf dem Trail so richtig austoben.

Der Weg wird nicht gewartet, das bedeutet, dass Teilstrecken die mit Erdreich aufgefüllt wurden und einige Drops nicht in allerbester Qualität vorhanden sein werden. Also Achtung auf plötzlich hervorstechende Steine und ausgeschwemmte Passagen!

Könnte Sie auch interessieren