Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Aperitivo Chiarè

In der norditalienischen Küche hat der Aperitivo festen Bestandteil. Er soll seinen Ursprung in Mailand haben und wird vor dem Essen konsumiert. Oft wird das Getränk von Kleinigkeiten wie Oliven, Nüssen oder Kartoffelchips begleitet.

Er dient dazu, den Appetit anzuregen, weshalb er kein Eiweiß oder Fett enthalten sollte. Heute ist es vor allem in den italienischen Städten üblich, sich abends zu einem Getränk und kleinen Häppchen mit Freunden in einer Bar zu treffen.

Neben dem Klassiker Spritz – auch bekannt als Veneziano oder auf der Brescianer Seite als Pirlo – mit Aperol oder Campari und Prosecco oder Weißwein, entstand in Lazise am Gardasee ein besonders deliziöser Aperitivo: der Aperitivo Chiarè mit knappen 5 Prozent Alkohol. Die Hauptzutat ist der Bardolino Chiaretto. Dieser rosafarbene Sekt, welcher nach Himbeeren, Erdbeeren und Kirschen riecht, wird im Gebiet am Gardasee angebaut.

Das Rezept:

  • Bardolino Chiaretto Sekt 6/10
  • Holundersirup 1/10
  • Sodawasser 3/10
  • Frische Minze
  • Eiswürfel

Dazu empfehlen wir eine Auswahl von:

  • Oliven
  • Grissini oder Melone umwickelt mit Prosciutto
  • Gesalzenen Nüssen wie Pistazien
  • Garniert mit essbaren Blüten der Saison wie zum Beispiel Blüten der Minze

Salute!