Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Das Weingut Le Vigne di San Pietro in Sommacampagna

Wer auf der Suche nach einem Souvenir ist, das viele Geschichten erzählt und so manchen Abend erhellt, der findet in den Vigne di San Pietro unweit von Verona ausgezeichnete Tropfen.

Südöstlich vom Gardasee in der Kleinstadt Sommacampagna zeugen fruchtbare Moränenhügel aus tonigem Kalkstein von den eiszeitlichen Gletscherbewegungen der Gegend. Hier auf den Hängen, speziell auf zwei dieser Hügel: San Pietro und I Balconi Rossi, gedeihen Trauben wie Garganega, Cortese, Corvina, Cabernet Sauvignon und Merlot.

Mit dem Vorsatz ihr Leben zu verbessern, kaufte das Ehepaar Nerozzi aus Verona im Jahr 1980 das Weingut mit dem efeuumrankten Wohnhaus auf dem Hügel San Pietro. Heute führt ihr Sohn, der Architekt Carlo Nerozzi diese Tradition fort und bewirtschaftet die mittlerweile 10 Hektar des wunderschönen, romantischen Weingebiets am Gardasee.

Bereits Nerozzis Vater glaubte an die Notwendigkeit, im Einklang mit der Natur zu leben und an die allumfassende Weisheit der Natur, mit der Traube als direktes Erbe dieses Bewusstseins. Jedes Jahr im Herbst zieht es Frauen und Männer der Umgebung wie durch Magie an diesen energetisch kraftvollen Ort, um bei der Weinlese die Trauben mit bloßen Händen einzusammeln. Vinotherapie nennen sie diese Tätigkeit, bei der nicht nur Weine voller positiver Emotionen hervorgebracht werden, sondern auch die Menschen ganzheitlich profitieren.

Nach entsprechender Reifung entstehen schließlich die ausgezeichneten Weine von San Pietro: unter anderem die Rotweine Bardolino und Valpolicella sowie der Weißwein Custoza. Der wohl bekannteste Wein des Gutes ist der Refolà, eine Kreation von Nerozzi‘s Vater, benannt nach einem Wind. DueCuori ist ein süßer Wein, den Nerozzi seinen Eltern gewidmet hat; der Roséwein CorDeRosa gilt seiner brasilianischen Lebensgefährtin Regina.

Weitere Informationen:
www.levignedisanpietro.it

Könnte Sie auch interessieren