IT
DE
Unterkunft suchen von bis

Klettern und Berg

Der mediterrane Gardasee bietet neben einem einmaligen Panorama auch einige Berge, Klippen und Felswände an denen sich sowohl Anfänger, als auch wahre Profi-Kletterer wohlfühlen.

Der Gardasee und besonders die Gegend um Arco gilt seit langem als Mekka für Kletterfreunde. Das liegt vor allem daran, dass viele Routen ohne lange Zustiege schnell zu erreichen sind. Nicht zu vergessen, dass der Gardasee mit seiner wunderbaren und abwechslungsreichen Landschaft wohl auch die beste Kulisse für Kletterabenteuer jeglicher Art ist.

Beim Klettern am Gardasee erwarten Sie verschiedenste Möglichkeiten. Es gibt unzählige Sportkletterrouten in fast allen Schwierigkeitsgraden, Klettersteige die gut und gerne mal einen ganzen Tag in Anspruch nehmen und luftige Alpinklettertouren, die neben guter Klettertechnik vor allem Erfahrung und Ausdauer verlangen. Aber auch ausgedehnte Wanderungen mit mehr oder weniger schwierigen Kletterpassagen können am Gardasee unternommen werden. Sie sind zum Teil auch für sportliche Familien bestens geeignet.

Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, müssen Kletterer am Gardasee aber dennoch nicht auf ein Abenteuer in luftiger Höhe verzichten. Mittlerweile gibt es hier mehrere Kletterhallen und überachte Kletterwände, wie zum Beispiel das Climbing Stadium in Arco, welches Austragungsort des legendären Kletterwettbewerbs Rockmaster ist.

Kurzum: Klettern am Gardasee ist ein einzigartiges Erlebnis. Da dies mittlerweile alle Kletterer wissen, empfehlen wir, die heißen und viel besuchten Sommermonate Juni, Juli und August wenn möglich zu meiden und stattdessen in der Nebensaison zum Kletterurlaub am Gardasee aufzubrechen. Dank entsprechender Einrichtungen und dem milden Wetter der Region kann am Gardasee das ganze Jahr über geklettert werden.

Autor: Sandi Gasser