Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Einsiedelei San Paolo

Bei Arco, unweit vom Gardasee, steht ein sakrales Kunstwerk, in den Felsen gehauen und mit Fresken geschmückt. Die antike Kirche wurde zum ersten Mal im Jahr 1186 erwähnt und beeindruckt durch ihre Bauweise, die sie scheinbar direkt aus dem überhängenden Felsen wachsen lässt.

Tatsächlich ist der Berg teilweise die Wand und das Gewölbe der Klause. Sie besteht aus einem Gebetsraum und dem angrenzenden Zimmer, welches einst Pilgern zur Verfügung stand. Eine Terrasse und eine teils direkt in den Fels gehauene Steintreppe, die zu einem darunterliegenden Hohlraum führt, vervollständigen das Gebäude.

Die Idee der Einsiedelei wurde von den für ihre Grausamkeit bekannten Herren von Arco ins Leben gerufen. Sie nahmen sich auch das Recht die Einsiedler selbst zu benennen. Laut Überlieferung verweilte 1333 eine gewisse Frau Gisla hier, die im Prozess gegen einen Häretiker namens Dolcino verhört wurde. Im Jahr 1627, als die Pest in der Gegend wütete, wurde die Einsiedelei als Zufluchtsstätte genutzt. Im 17. Jahrhundert wurde sie größtenteils vergessen und nur noch gelegentlich für die Gedenkfeiern an den Hl. Paulus genutzt. 1844 gelangte sie in den Besitz von Gregorio de Althamer, der das Gebäude restaurieren ließ und regelmäßige Messen finanzierte. Ab 1950 geriet die Klause allerdings wieder in Vergessenheit, bis sie schließlich von der Gemeinde Arco aufgekauft wurde, die ihre aufwendige Restaurierung mit Hilfe der Autonomen Provinz Trient beorderte.

Durch diese sorgfältigen Arbeiten wurden die wunderschönen Fresken wieder sichtbar. Sie zeigen Szenen vom letzten Abendmahl sowie aus dem Leben des Apostels Paulus. An der Außenwand präsentieren sich eine Reihe von Wappenträgern, die mit dem Schloss von Avio in Verbindung gebracht werden.

Nennenswert ist außerdem die Erwähnung der Einsiedelei in den Schriften von Rainer Maria Rilke. Das Innere der Einsiedelei in der Gegend am Gardasee kann auf Anfrage besichtigt werden.

Weitere Informationen:

Kulturverein Arco: + 39 0464/583608

Könnte Sie auch interessieren