Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Castel Penede am Gardasee

Die Ruinen des Schlosses Penede befinden sich in der kleinen Ortschaft Nago in der Nähe von Torbole und Arco. Das Schloss thront auf einer felsigen Küste über dem Gardasee. Von hier aus genießt man eine herrliche Aussicht auf den See und das Tal Santa Lucia bis nach Torbole.

Das Castel, welches vermutlich auf die Zeit der römischen Antike zurückgeht, wurde im Jahr 1210 zum ersten Mal erwähnt. Im Laufe seiner Geschichte fiel es immer wieder in die Hände verschiedener Eroberer. Heute zählt es zu den schönsten Aussichtspunkten am Gardasee. Vom Schloss Penede sind heute leider nur noch wenige instabile Ruinen übrig, welche aber renoviert werden.

Einst befand es sich an jener Straße, die das Vallagarina mit dem Garda Trentino verband. Gerade wegen dieser strategisch wichtigen Lage ist das Schloss um 1700 von französischen Truppen zerstört worden. Die Burg, so dokumentieren Schriften aus dem 17. Jahrhundert, diente nur militärischen Zwecken, hatte einen Pulver- und einen Wachturm, eine venezianische Bastei, eine Zugbrücke, ein Glockenzimmer, eine Kapelle und Werkstätten. Wer das Schloss Penede besichtigen möchte, kommt von der Festung Nago über einen Panoramaweg zu den Ruinen.

Könnte Sie auch interessieren