Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Die fünfte Jahreszeit – der Karneval am Gardasee

Die Karnevalszeit wird am Gardasee bunt und ausgelassen gefeiert. Bunte, teils gruselige Masken vertreiben den Winter. Gefüllte Krapfen, Umzüge, bunte Straßenfeste, Spiel, Spaß und Unterhaltung sowie jede Menge gute Laune haben in den Karnevalswochen am Gardasee eine lange Tradition.

Während der Feierlichkeiten in der Narrenzeit verwöhnen die Einheimischen die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten. Leckeres Faschingsgebäck das je nach Gegend „Galani“, „Chiacchiere“, „Grostoi“ oder „Crostoli“ genannt wird, fantasievoll gefüllte Krapfen oder knusprige Waffeln lassen besonders die Herzen der Naschkatzen höher schlagen.

Beim Karneval in Arco, dessen Tradition bis ins 19. Jahrhundert zurück reicht, herrscht ein besonders lustiges Treiben. In „Arcoland“ finden vor allem die kleinen Gäste durch zahlreiche Karnevalsumzügen, Clowns, Spiele und einem umfangreichen Unterhaltungsprogramm ihr buntes Paradies. Wer am Habsburger Karneval (Arco war einst Ziel des Habsburger Adels) teilnimmt, erlebt die Atmosphäre des späten 18. Jahrhunderts in all seinen Facetten. Das bürgerliche Leben, das alte Handwerk, die Umzugswagen von Einst vereint mit exklusiven mondänen Events wie Konzerte, Maskenbälle sowie üppige Festessen die in den prächtigen Räumlichkeiten des Casinos von Arco zu einem freudig fröhlichen Feiern einladen.

Ein Ausflug nach Verona ist vor allem während der Karnevalszeit überaus lohnenswert. In den Gassen und auf den Plätzen tummeln sich Straßenmusikanten, Kapellen und fantasiereich maskierte Menschen. Umzüge und Straßenfeste sorgen für eine reichlich närrische Stimmung.

„Polenta und Mortadella“, hinter diesem Titel versteckt sich eine über 300 Jahre alte Tradition. Beim Karnevalsfest in Varone bei Riva del Garda werden bei folkloristischen Klängen und einer frohgesinnten Stimmung einfache und naturbelassene Produkte wie fein gewürzte Mortadella-Wurst und über offenem Feuer gekochte Maispolenta serviert.

Westlich vom Gardasee feiert das Örtchen Bagolino am benachbarten Idrosee seinen traditionellen Bagoss Karneval. In großem Stil ziehen einzigartig maskierte Tänzer mit prachtvollen und reich verzierten Kostümen in Begleitung von Violinenklängen durch die malerischen Gassen. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich der Bagoss Karnvel in Bagolino zu einer ganz besonderen Attraktion.

In Romarzello der Gemeinde Arco, wird beim Lorbeer- und Bambus-Fest („L’alloro e il bambù“) der Karneval verabschiedet. Ein Baldachin aus Bambusrohr, farbenfrohe Dekorationen, Zweige geschmückt mit bunten Eierschalen und Luftschlangen, ein Symbol der Fruchtbarkeit, bahnen sich in jenen Tagen ihren Weg durch die engen Gassen und werden anschließend in einem großen Lagerfeuer verbrannt.

Die Ortschaften rund um den Gardasee wie Verona, Bardolino, San Zeno di Montagna, Caprino Veronese, Lazise, Torbole, Riva del Garda und Arco überzeugen in der Narrenzeit mit Farben, Masken, Musik, Frohsinn und Heiterkeit.