Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Ruderwettbewerb Palio delle Contrade

Am Südostufer des Gardasees hat der 15. August, der italienische Feiertag Ferragosto, an dem das ganze Land stillsteht bzw. am Meer ist, eine ganz besondere Bedeutung. In Garda wird an diesem Tag nämlich alljährlich ein traditionsreicher Wettkampf ausgetragen, bei dem die unterschiedlichen Viertel der Stadt gegeneinander antreten.

Ferragosto fällt in Garda mit dem Feiertag der Madonna Assunta, der Schutzheiligen der Stadt, zusammen. Zu ihren Ehren stellen die Teilnehmer aus den unterschiedlichen Stadtbezirken ihr Können bei einem nächtlichen Ruderbootrennen– dem sogenannten Palio delle Contrade – unter Beweis. Das traditionelle Fest, das auf die Venezianer zurückgeht, wird mit großem Drumherum vom Verein Bissa la Rocca di Garda in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Garda organisiert.

Als schwimmender Untersatz dienen traditionelle Boote für jeweils vier Ruderer, wie sie früher für Transport und auch Fischfang verwendet wurden. Vor dem stimmungsvollen Hintergrund des dunklen Sees tragen die Teilnehmer jedes Jahr den historischen Wettkampf zwischen den Stadtvierteln aus und lassen damit die Geschichte immer wieder neu aufleben.

Dem Gewinner wird große Ehre zu Teil, außerdem darf der siegreiche Bezirk die Statue der Madonna Assunta bis zur nächsten Ausgabe aufbewahren. Zum Abschluss gibt es ein großes Feuerwerk. Fans und Besucher erwartet beim Palio delle Contrade außerdem auch ein buntes Rahmenprogramm.

Könnte Sie auch interessieren