Schnell & einfach Urlaub planen von bis

8 Gründe gegen einen Urlaub am Gardasee

Sie überlegen sich, Ihren nächsten Urlaub (wieder) am Gardasee zu verbringen? Dann schauen Sie sich unsere „8 Gründe gegen einen Urlaub am Gardasee“ an. Sie werden Ihnen bei Ihrer Entscheidung bestimmt helfen – oder Sie zumindest zum Schmunzeln bringen!

 

1. Der Gardasee macht süchtig

Tausende von glücklichen Urlaubern können es Ihnen bestätigen: wenn Sie einmal am Gardasee waren, werden Sie immer wiederkommen wollen. Von dieser einzigartigen Landschaft, dem guten Essen, den milden Temperaturen und den zahlreichen Freizeitaktivitäten kann man gar nicht genug bekommen!

Gardasee
©Hans-Jürgen Spengemann  / pixelio.de

2. Shopping – Sie werden einen neuen Kleiderschrank brauchen

Die zahlreichen hübschen Boutiquen, die riesigen Shoppingcenter, die trendigen Outlets und die authentischen Wochenmärkte werden Ihren alten Kleiderschrank an seine Grenzen bringen. Machen Sie auf dem Heimweg besser direkt bei Ikea halt und schauen Sie sich nach einem größeren Modell um.

Shopping Malcesine
©Tobilander / Fotolia.com

3. Sie können Ihre Diät-Pläne vergessen

Hier ein Croissant mit Cappuccino auf der Piazza, dort ein leckeres Eis, am Abend eine köstliche Pizza oder ein herrliches Fisch-Menü mit Blick auf den See und passendem Wein – diese kulinarischen Highlights werden Sie (und Ihr Hosenbund) noch lange in Erinnerung behalten!

Genuss
©Pixabay

4. Sie werden Ihre nörgelnden Teenager vermissen

Wenn Sie beim Frühstück gerne in schlecht gelaunte Gesichter blicken und am Vormittag endlose Diskussionen über das Tagesprogramm führen möchten, um anschließend bis zum Abend zu streiten oder zu schmollen, sollten Sie nicht an den Gardasee fahren! Das vielfältige und spannende Freizeitangebot zaubert selbst dem mürrischsten Teenager ein Lächeln ins Gesicht.

Surfen Torbole
©autofocus67 / Fotolia.com

5. Sie werden nie wieder Sport ohne Seeblick machen wollen

Joggen oder Biken mit Blick auf den Gardasee hat fast schon etwas Magisches an sich. Wenn Sie einen starken inneren Schweinehund haben, der nur auf eine willkommene Ausrede wartet, sollten Sie deshalb auf keinen Fall einen Aktivurlaub am Gardasee machen. Er wird Ihnen zu Hause äußerst erfolgreich einreden, dass Sie unmöglich ohne diesen herrlichen Seeblick sporteln können.

Sport am Gardasee
©autofocus67 / Fotolia.com

6. Sie haben keine Gelegenheit Ihren neuen Regenschirm auszuprobieren

Sie haben sich erst neulich einen technisch raffinierten und äußerst schicken Regenschirm gekauft und können es gar nicht abwarten ihn unter schwersten Bedingungen zu testen? Dann haben Sie sich mit dem Gardasee das falsche Urlaubsziel ausgesucht, denn hier sind die Regentage den Sonnenstunden zahlenmäßig klar unterlegen.

Sonnenschein in Riva
©autofocus67 / Fotolia.com

7. Ihnen werden die Familien-Streitereien fehlen

So harmonisch vereint haben Sie Ihre Familie noch nie gesehen. Auch wenn Ihre Lieben eine lebhafte Streitkultur pflegen und selbst über Kleinigkeiten stundenlang diskutieren können, beim Thema Gardasee sind sich alle einig: sie finden ihn einfach super!

Familie Gardasee.bmp
©olesiabilkei / Fotolia.com

8. Sie werden unter schwerwiegenden Entscheidungs-Schwierigkeiten leiden

Norden oder Süden, Ostufer oder lieber Westufer, Bardolino, Salò oder am Ende doch lieber Torbole? Der Gardasee hat einfach zu viele schöne Plätzchen, sodass Ihnen die Entscheidung für ein Urlaubsziel unter Umständen schlaflose Nächte bereiten kann. Wir empfehlen: Besuchen Sie den Gardasee doch auch im nächsten Jahr wieder (Siehe Punkt 1)!

Lazise
©Tino Thoß / Fotolia.com