Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Wandern mit dem Kinderwagen am Gardasee

Wer mit kleinen Kindern und Babys verreist, muss vieles bedenken und organisieren, jedoch auf nichts verzichten. Zumindest nicht am Gardasee, der für Familien unzählige Erlebnisse und Überraschungen bereithält. Und vor allem dann nicht, wenn man den Kinderwagen mit im Gepäck hat.

Mit den lieben Kleinen im Wasser planschen, die Sonne genießen, nichts tun und entspannen sind längst nicht die einzigen Aktivitäten, zu denen der Gardasee einlädt. Denn das herrliche Umland des Sees ist fast zu schön, um unentdeckt zu bleiben.

In den vielen schmucken Städtchen und Dörfern rund um den See finden sich vielerorts verkehrsfreie Fußgängerzonen, wo Sie fernab von Straßenlärm und Abgasen eine Runde mit dem Nachwuchs im Kinderwagen drehen können. Durch die Natur rundherum schlängeln sich ebenfalls viele gemütliche Spazier- und Wanderwege, die zum Teil problemlos mit Kinderwagen und Buggy befahrbar sind.

Eine beliebte Kinderwagenstrecke ist etwa jene zwischen Riva del Garda und Torbole. Dieser rund 4 Kilometer lange Weg ist durchwegs eben und führt am Seeufer entlang. Ein weiterer empfehlenswerter Familienwanderweg verbindet die Ruine von Castel Penede mit Nago-Torbole. Die etwa einstündige Tour mit 50 Metern Höhenunterschied folgt der Beschilderung zur Schlossruine und führt dann rechts über die Strada di Santa Lucia hinunter nach Torbole.

Tipps für Wanderungen mit dem Kinderwagen

Hier einige wenige, jedoch wichtige Hinweise, die Sie für Wanderungen mit Ihrem Sprössling im Kinderwagen beachten sollten:

  • Dauer und Höhenunterschied der Strecke einschätzen und entsprechende Zeit auch für den Rückweg einrechnen
  • Alles mitnehmen, was Ihr Kind brauchen könnte (Windeln/Kleidung zum Wechseln, Wasser, Essen, Lieblingsspielzeug…)
  • Startzeit gut planen, heiße Mittagsstunden meiden
  • Sonnencreme und Insektenschutz mitnehmen
  • Am besten dann wandern, wenn das Kind üblicherweise sein Nickerchen macht – an der frischen Luft schläft es meist umso besser!

Unterwegs lädt bestimmt hier und da ein schattiges Plätzchen zum Verweilen ein. Warum dann nicht einfach die Decke ausbreiten, ein wenig ausruhen und spielen? Viel Vergnügen!


Ort
Thema
Unterthema