Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Das Protein des langen Lebens in Limone

Der Gardasee ist nicht nur für seine vielfältigen Urlaubsdestinationen mit Wasserspaß und Action bekannt, sondern auch für seine besonderen Qualitäten, wenn es um die Heilung und Linderung gesundheitlicher Beschwerden geht.

Zum Beispiel zeichnet sich das Städtchen Arco im Norden des Sees durch ein Klima aus, das Menschen mit Herz- und Atemwegsbeschwerden zugutekommt. In Sirmione etwa gibt es eine wunderbare Thermenlandschaft.

Auch Limone sul Garda kann in medizinischer Hinsicht mit einer Spezialität aufwarten: Im Jahre 1979 hatte ein Mailänder Arzt ein besonderes Protein im Blut der Einwohner von Limone entdeckt, dem er den Namen Apo-A1 Milano gab. Mittlerweile ist wissenschaftlich bestätigt, dass dieses Eiweiß Venen und Arterien gesund hält und gute Cholesterin- und Triglyzerid-Werte begünstigt.

Alles hatte damit begonnen, dass sich ein Eisenbahner aus Limone in Mailand einer ärztlichen Kontrolle unterzog. Als der behandelnde Arzt die Ergebnisse der Bluttest und den Zustand der Venen des Patienten sah, kam er nicht umher, genauere Untersuchungen durchzuführen. Auch die anderen Blutwerte waren mehr als in Ordnung, es gab keine Anzeichen von Verschlüssen und das Herz arbeitete hervorragend. Dieselben Resultate ergaben die Untersuchungen bei allen Familienmitgliedern.

Man entschloss sich, die Studie noch weiter auszudehnen und entdeckte schließlich die positiven Effekte dieses speziellen Proteins. Dass Apo-A1 Milano im Blut der Limoneser vorhanden ist, lässt sich damit erklären, dass die Ortschaft lange Zeit sehr isoliert war. Dank ihm können sich die Menschen hier mitunter auf ein extra langes Leben freuen – tatsächlich haben schon einige die 100-Jahre-Marke erreicht.

Könnte Sie auch interessieren