Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Garda by Bike – der Radweg rund um den Gardasee, ein anspruchsvolles Projekt

Die Verwirklichung eines Radweges, der es Zweiradfahrern ermöglichen würde, den gesamten Gardasee zu umrunden, ist ein Traum, der dank der Zusammenarbeit der Regionen Lombardei und Venetien sowie der Provinz Trient allmählich in Erfüllung geht. Wenn auch auf andere Weise und in einem anderen Zeitrahmen als ursprünglich geplant.

Die Eröffnung der spektakulären ersten Teilstrecke der Ciclovia del Garda, die Limone mit Riva del Garda verbinden soll, war für 2018 geplant. Aufgrund hoher Kosten sowie geologischer und landschaftlicher Probleme konnte der Abschnitt leider noch nicht fertiggestellt werden. Der bereits fertiggestellte Abschnitt ist etwa 2 km lang und verläuft von Limone sul Garda bis zur Grenze zwischen der Lombardei und Trentino-Südtirol. Durch den Zustrom von Fußgängern, vor allem im Sommer, ist die Strecke jedoch eher für Fußgänger als für Radfahrer geeignet; es kann sogar schwierig sein, in den Stoßzeiten zwischen so vielen Fußgängern mit dem Fahrrad zu fahren. Außerdem müssen Radfahrer, die nach Riva del Garda wollen, immer noch die Fähre nehmen. Die technischen Herausforderungen für die Realisierung dieser fehlenden Strecke von über 5 km nach Riva del Garda sind beträchtlich, und der Fertigstellungstermin ist noch nicht fix. Nach Fertigstellung ist dieser Abschnitt jedoch elementar für die gesamte Umrundung des Sees.

Zu den bereits fertig gestellten und befahrbaren Teilstrecken gehört der mehr als 10 km lange Abschnitt von Brenzone nach Malcesine, während die Arbeiten zwischen Riva und Torbole, Torbole und Malcesine sowie um Torri del Benaco herum in Kürze beginnen werden.

Im südöstlichen Bereich des Gardasees ist ein alternativer Radweg entlang des Ufers geplant, damit die Radfahrer freier fahren können und der Weg entlang des Seeufers den Fußgängern überlassen wird. Dasselbe gilt für die Umgebung von Desenzano del Garda, Padenghe, Moniga, Manerba und Salò.

Von Salò aus wird der Radweg über die Gardesana durch das Dorf und in Richtung Toscolano-Maderno weitergeführt. Es ist noch nicht definitiv, ob der Radweg ab Toscolano weitergeführt wird oder ob die Strecke bis Limone mit einer Fähre überquert werden muss. Die Arbeiten sind also noch umfangreich und komplex, aber man hofft, dass bis 2026 gute Ergebnisse erzielt werden können.

Dann soll der Garda-Radweg mit der Ciclovia del Sole und der Ciclovia Vento verbunden werden, sodass in den kommenden Jahren ein Netz von mehr als 1.000 Kilometern Radwegen entsteht. Ein Traum vieler, der hoffentlich bald Wirklichkeit wird!

Aktualisiert: 07.03.2024

Passende Unterkünfte

Könnte Sie auch interessieren

Tonelli Hotels  |  Riva del Garda und Nago-Torbole
Hotels und Ferienwohnungen