Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Sehenswürdigkeiten am Gardasee

Der Gardasee gehört unter anderem auch wegen seiner vielfältigen Naturlandschaft und den unzähligen Sehenswürdigkeiten zu den beliebtesten Urlaubszielen Italiens. Wer also auf der Suche nach einem Aktiv- oder Badeurlaub mit dem gewissen Extra an Kultur und Natur ist, kommt in den Ortschaften rund um den See voll auf seine Kosten!

An den Ufern des Gardasees und in dessen Hinterland fehlt es nicht an atemberaubenden Naturschauspielen, archäologischen Ausgrabungen oder historischen Bauten. Sie garantieren allen Liebhabern von natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten einige unvergessliche Erlebnisse und ganz besondere Urlaubsfotos.

Wer die malerische Landschaft des Gardasees erkunden möchte, sollte dies am besten bei einer Wanderung, einem Spaziergang oder einem Fahrradausflug entlang des Ufers und durch das Hinterland machen. Die alpin-mediterrane Naturlandschaft hat hier einige beeindruckende Sehenswürdigkeiten zu bieten, die im Laufe der Jahrtausende entstanden sind. Als Beispiel wäre der Varone Wasserfall bei Riva del Garda zu nennen, welcher bereits im Jahr 1874 den Besuchern zugänglich gemacht wurde. Durch Erosion verläuft der Wasserfall durch eine Grotte und wurde so zum einzigartigen Naturschauspiel.

Ebenfalls im Norden des Gardasees befindet sich das Arboretum von Arco, mitten in einem wunderschönen Park. Der Erzherzog Albrecht von Habsburg ließ den Park rund um seine Villa anlegen. Im Arboretum gedeihen noch heute zahlreiche immergrüne Pflanzen aus der ganzen Welt. Der Park ist ideal für einen gemütlichen Spaziergang und bietet schattige Plätzchen, die besonders in den Sommermonaten sehr beliebt sind.

Aber auch Kultur- und Geschichts-Interessierte werden von den Angeboten rund um den Gardasee begeistert sein. In Dro können Sie zum Beispiel die Spuren der Dinosaurier betrachten, die vor 190 Millionen Jahren im Biotop delle Marocche lebten.

In der Gegend der Punta San Vigilio, auf dem Monte Luppia, in San Zeno, Costermano und Malcesine kann man hingegen Felszeichnungen aus der Bronzezeit bewundern. Auch die Überreste der römischen Kultstätte in San Marino bei Riva del Garda sind einen Besuch wert. Ausgrabungen aus der Römerzeit und Überreste von Villen findet man außerdem in Desenzano, Sirmione, bei Brenzone und in vielen weiteren Ortschaften am Gardasee.

Alle Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Gegend aufzuzählen ist nahezu unmöglich. In jeder Ecke finden Sie Zeugnisse einer aufregenden Natur- und Kulturlandschaft, die nur darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden!

Aktualisiert: 22.01.2019

Passende Unterkünfte

Das könnte Sie auch interessieren