Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Urlaub mit dem Hund

Wer einen Hund zu seiner Familie zählt, der findet am Gardasee eine Reihe von hundefreundlichen Unterkünften und Stränden für einen reibungslosen Urlaub mit dem geliebten Vierbeiner. ➨ Hier klicken für weitere Infos

In öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln, in einigen Stadtzentren und an speziellen Stränden besteht Leinen- und Maulkorbpflicht. Die EU setzt bei Reisenden mit Hunden, Katzen und Frettchen einen beim Tierarzt erhältlichen „Heimtierausweis“ voraus. Der Tierarzt informiert auch über notwendige Impfungen wie der obligatorischen Tollwutimpfung.

Am Gardasee gibt es einige hundefreundliche Unterkünfte und Strände an denen Hunde willkommen sind. Neben den, eigens für die Hunde errichteten, Hundestränden oder Bau Beaches gibt es verschiedene Badeabschnitte, zu denen Hunde mit Rücksicht auf andere Badegäste mitgenommen werden dürfen. Am besten eignen sich hierfür generell die Morgen- und Abendstunden.

Auf diesen gekennzeichneten Badestellen, Kieselstränden oder Buchten sind Hunde, unter der Beachtung einiger Vorschriften wie der Leinen- und Maulkorbpflicht, erlaubt. Sie befinden sich in den meisten Orten am Gardasee, wie zum Beispiel in Brenzone, Castelnuovo del Garda (zwischen Porto Campanello und Gardaland), Gargnano (Spiaggia della Gial), Malcesine (Strand von Val di Sogno), Moniga del Garda (Spiaggia del Porto, Liner, Preara, S.Michele) und Torri del Benaco.

Könnte Sie auch interessieren
Ort
Thema
Unterthema