Riva del Garda im Norden des Gardasees
Die hübsche Hafenstadt ist ein beliebtes Ziel für Bike-Touren und Boots-Ausflüge.
Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Urlaub in Riva del Garda am Gardasee

Die Hafenstadt am nördlichen Ufer des Gardasees ist ein beliebter Kurort, zählt etwa 14.000 Einwohner und trägt den Beinamen „die Schöne“. Wohl zu Recht…

Dank einer gut erhaltenen, gepflegten und verkehrsfreien Altstadt und einem lebhaften Stadtzentrum mit schönen Häusern, Promenaden, hübschen Boutiquen und einladenden Bars und Restaurants ist ein Spaziergang durch Riva del Garda immer ein Genuss.

Die Stadt kann auf eine lange und durchaus ereignisreiche Geschichte zurückblicken. So war der Ort bereits in der Antike bekannt, als es hier eine römische Nautiker-Schule gab. Ab dem 11. Jahrhundert umkämpften alle möglichen norditalienischen Herrscherfamilien den begehrten Hafen, welcher Zugang zur Poebene und damit zu wichtigen Handelsverbindungen bot.

Im 19. Jahrhundert stieg Riva del Garda schließlich zum beliebten Kurort auf, der von zahlreichen berühmten Reisenden, darunter Franz Kafka, Thomas Mann, Friedrich Nietzsche oder Rainer Maria Rilke, frequentiert wurde. Bis heute hat sich Riva del Garda zu einem feinen, durchwegs sympathischen Tourismuszentrum mit buntem Kultur- und Sportprogramm gemausert. Der elegante Kurgast wird hier ebenso zufriedengestellt wie der sportliche Surfer oder die Großfamilie mit unterschiedlichen Interessen.

In der weitläufigen Badezone mit breitem Kiesstrand, den schattigen Grünflächen oder den Uferpromenaden und Parkanlagen lässt sich immer ein gemütliches Plätzchen zum Entspannen und Erholen finden.

Wer den See, Wassersport und mondänes Flair schätzt, wird Riva del Garda lieben. Ob am Strand oder im gebirgigen Hinterland, hier kann man die angenehm mediterrane Luft so richtig genießen. Und zum Abschluss eines schönen Tages gibt es einen gemütlichen Spaziergang am Ufer, einen prickelnden Aperitif und ein Abendessen in einem der schmucken Restaurants.

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda

Piazza 3 Novembre

Der schöne Platz am Hafen bildet zugleich das Zentrum der Altstadt von Riva del Garda, um den sich einige herrschaftliche alte Bauten gruppieren, darunter der Palazzo Pretorio, der Palazzo del Provveditore und der Palazzo Municipale.

Torre Apponale

Am östlichen Ende der Piazza 3 Novembre erhebt sich ein mehr als 30 m hoher, wehrhafter Stadtturm, dessen Fundamente ins 14. Jahrhundert zurückreichen und der heute auch als Wahrzeichen von Riva del Garda gilt. Die alte Stadtmauer ist nicht mehr erhalten, doch zeugen drei mächtige Tore von der Größe der früheren Verteidigungsanlage.

Rocca - Wasserburg & Museum

Die Festung an der Uferpromenade geht auf das Herrschergeschlecht der Scaligeri zurück, welches im 12. Jahrhundert über Riva del Garda herrschte. Im Laufe der Jahre wurde das Schloss immer wieder umgebaut, bis man hier schließlich das Stadtmuseum mit Exponaten der Archäologie, Malerei und Wissenschaft untergebracht hat.

Chiesa dell’Inviolata

Der achteckige Sakralbau in der Altstadt gehört zu den kulturellen Hauptattraktionen von Riva del Garda. Die außen eher unscheinbare Kirche wurde im 17. Jahrhundert von einem unbekannten Architekten aus Portugal errichtet. Der barocke Innenraum ist überaus prächtig gestaltet und jeder Winkel mit Fresken, Malereien und Stuckarbeiten geschmückt.

Cascata Varone

Ein Abstecher in die nähere Umgebung von Riva del Garda sollte in Richtung Varone führen, wo ein tosender Wasserfall fast 100 m in die Tiefe rauscht. Beobachten kann man das rauschende Naturspektakel von zwei Besucherplattformen, die über Pfade und Treppen erreichbar sind.

Die Unterkünfte von Riva del Garda wurden mit 4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von 82 Nutzerkritiken bewertet.
Könnte Sie auch interessieren