Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Kitesurfen am Gardasee

Strahlender Sonnenschein und konstanter Wind machen den Gardasee zum idealen Ort fürs Kitesurfen. Auch wenn das Kiten am Gardasee noch nicht so etabliert wie das Windsurfen ist, gibt es rund um den See immer mehr Clubs, Kiteschulen und Ausrüstungsverleihe.

Das Kitesurfen ist eine neue Trendsportart die nicht nur am Gardasee immer beliebter wird. Der Lenkdrache oder Kiteschirm zieht den Surfer mit rasanter Geschwindigkeit über das Wasser und lässt ihn immer wieder abheben. Nicht zuletzt wegen des hohen Adrenalinspiegels und der vielen Möglichkeiten an Tricks und Sprüngen, zieht das Kitesurfen immer mehr Wassersportler in seinen Bann.

Am Gardasee haben sich inzwischen einige Surfschulen, Clubs und Ausrüstungsverleihe auf die steigende Nachfrage eingestellt. Wer bereits begeisterter Kitesurfer ist und über eine eigene Ausrüstung verfügt, sollte allerdings beachten, dass das Kitesufen nicht überall am Gardasee erlaubt ist. In allen Teilen des Sees, die zum Trentino gehören, wie Torbole oder Riva del Garda, ist das Kitesurfen nur in den Wintermonaten oder ab 18 Uhr sehr eingeschränkt erlaubt.

Behalten Sie beim Kitesurfen immer das Wetter am Gardasee im Blick und überschätzen Sie Ihre eigenen Kenntnisse nicht. Im Zweifelsfall sollten Sie das Surfen lieber auf einen anderen Tag verschieben, um sich nicht unnötig in Gefahr zu bringen.

Hier haben wir eine Liste der besten Orte zum Kitesurfen am Gardasee für Sie erstellt. Beachten Sie, dass einige Spots für Anfänger nicht geeignet sind!

Die besten Spots zum Kitesurfen am Gardasee:

  • Assenza di Brenzone – Malibù Beach
    Hier sorgt der typische Nordwind am nördlichen Gardasee – Pelér – für Schwung. Er weht zuverlässig von Juni bis September. Am stärksten ist er vom Morgen bis in den frühen Nachmittag hinein. Charakteristisch sind außerdem hohe Wellen. (Wind-Typ: Side-shore, Side-on)
  • Castelletto di Brenzone
    Das Kitesurfen ist nur weiter draußen möglich, man muss sich also von einem Boot an die richtige Stelle bringen lassen. (Wind-Typ: Side-shore)
  • Campione sul Garda
    In einem der besten Spots am Gardasee fürs Kitesurfen gibt es alles was das Herz begehrt. In den frühen Morgenstunden bis in die Mittagszeit weht der Pelér, ein kräftiger Wind aus Norden. Am Nachmittag dominiert ein weniger böiger und etwas wärmerer Wind aus dem Süden. Am Kiesstrand gibt es außerdem einen Info-Point, eine Surfschule, Ausrüstungsverleih, eine Wetterstation, Möglichkeiten die Ausrüstung sicher abzustellen, eine Vorrichtung für kleinere Reparaturen, Toiletten, Duschen, Bars, Geschäfte und vieles mehr. Das Kitesurfen ist hier von Februar bis Oktober möglich. (Wind-Typ: Side-shore)
  • Capo Reamol
    Das Hotel Capo Reamol bei Limone bietet gemeinsam mit der Kiteschule Wind Riders einen umfangreichen Service für die Gäste des Hotels.
  • Desenzano
    Kein offizieller Ort zum Kitesurfen, daher ist der Besuch während der Hauptsaison, wegen der zahlreichen Badegäste, nicht ratsam. (Wind-Typ: Side-on, Side-shore)
  • Lido di Lonato
    Dieser Ort ist ausschließlich für sehr gute Kitesurfer geeignet. (Wind-Typ: Side-on)
  • Malcesine
    Der beste Spot zum Kitesurfen am östlichen Ufer des Gardasees. Das Surfen ist von März bis Oktober möglich und es gibt zahlreiche Einrichtungen, wie Bars, WCs, Ausrüstungsverleih, Parkplatz, Kite-Abstellplatz und vieles mehr. (Wind-Typ: Side-shore)
  • Navene
    Von Februar bis Oktober fühlen sich Surfer in Navene sehr wohl, denn der Ort ist mit vielen Annehmlichkeiten ausgestattet. (Wind-Typ: Side-shore)
  • Manerba – Pisenze & Manerba – Zocco
    Beide Orte sind für Anfänger absolut ungeeignet. Da es keine offiziellen Plätze zum Kitesurfen sind, ist der Zugang relativ umständlich (Wind-Typ: Side-on bzw. Side-shore und Side-on)
  • Ponte Caffaro am Idrosee
    Der Idrosee befindet sich ganz in der Nähe des Gardasees. An diesem Spot ist alles vorhanden was man zum Kitesurfen braucht. (Wind-Typ: Side-on)
  • Rivoltella – Spiaggia d’Oro
    An diesem nicht offiziellen Spot gibt es starken Wind und schöne Wellen. Er sollte nicht in der Haupt- oder Nebensaison besucht werden, wegen der zahlreichen Badegäste. Nicht geeignet für Anfänger! (Wind-Typ: Side-on)
  • Sirmione – Spiaggia Brema
    Auch dieser Strand ist für Anfänger nicht geeignet und sollte nicht in der Haupt- oder Nebensaison besucht werden. (Wind-Typ: Side-on)
  • Torbole
    Das Kitesurfen ist hier nur in bestimmten Zeiträumen erlaubt. (Wind-Typ: Side-off)

 Unsere Empfehlung:

windriders.jpg (1) Kitesurf-Schule Wind Riders
Wir werden stets von unserer Leidenschaft für das Kiteboarden angetrieben – komm Kitesurfenam Gardasee bei uns!
www.windriders.eu
Xkite Xkite
Eines der besten Kite-Zentren in Italien bietet Kurse für jedes Niveau und jedes Alter.
Tel. +39 338 82 87 886
E-Mail: info@xkite.it
www.xkite.it

 

Könnte Sie auch interessieren
Ort
Thema
Unterthema