Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Olivenöl - flüssiges Gold vom Gardasee

Die Herstellung von hochwertigem Olivenöl ist ein Handwerk welches am Gardasee seit Jahrhunderten liebevoll gepflegt wird. Basis für die Zubereitung sind die Olivenbäume welche an den fruchtbaren Hängen und Feldern rund um den Gardasee gedeihen.

Die Panoramastraße Gardesana Orientale führt entlang der Ostküste vorbei an verträumten Ortschaften und der sogenannten „Riviera degli Olivi“ welche jede Menge Kultur, Natur und Tradition für ihre Besucher bereithält. Neben Olivenhainen sind hier natürlich auch die entsprechenden Verarbeitungszentren, die Ölmühlen, zu finden. Die bekanntesten sind die „Azienda Agricola Manestrini“ in Soiano del Lago und die „Azienda Agricola E Frantoio Montecroce“ in Desenzano del Garda.

Nach der Ernte werden die Oliven verpackt und nicht länger als 2 Tage gelagert. Gewaschen, sortiert und selektiert gelangen die Oliven dann in die Presse. Hochmodern und hydraulisch angetrieben wird das reinste Olivenöl herausgepresst und in die typischen Flaschen abgefüllt.

Am Gardasee kommt man in den Genuss des besten Olivenöls der Welt. Das „Olio Extravergine d’Oliva del Garda“, ein Öl das sich durch eine außerordentliche Leichtigkeit, gute Verdaulichkeit und delikate, fruchtige sowie angenehm pikante Geschmacksnote auszeichnet, ist mit der Gütebezeichnung D.O.P. (Denominazione di Origine Protetta = geschützte Ursprungsbezeichnung) versehen. Es ist ein wesentlicher Bestandteil der mediterranen Küche. Mit einer Flasche exquisitem Olivenöl als Mitbringsel kann man die Lieben zu Hause ein wenig an der Tradition Italiens teilhaben lassen.

Ein Besuch im Ölmuseum in Cisano di Bardolino bringt dem Besucher die Geschichte dieser uralten Handwerkskunst der Ölgewinnung näher, an den ausgestellten Stücken sind Tradition, Kultur und Geschichte besonders deutlich erfahrbar.

Bei zahlreichen Olivenölfesten während des Jahres beweisen die Olivenölbauern, dass sich das lokal produzierte Olivenöl sehr wohl die Bezeichnung „flüssiges Gold“ verdient hat. Bei der Olivenölmesse „Rassegna dell’Olio Novello“ in Castelletto di Brenzone überzeugen qualitativ hochwertige Olivenöle sowie damit angerichtete Speisen.

Brenzone, das kleine Örtchen am Fuße des Monte Baldo, präsentiert jedes Jahr im Herbst das frisch erzeugte Olivenöl. Das Programm reicht von Führungen durch Olivenhaine und Ölmühlen über Degustationen bis hin zu Abendessen rund um das Thema Olive.

Die „Antica Fiera di Santa Caterina“, Höhepunkt der Olivenölmesse, ist eine uralte Tradition und steht im engen Zusammenhang zum „Santa Caterina Tag“. An diesem Tag wurde seit eh und je zu Ehren des Almabtriebs vom Monte Baldo ein großer Viehmarkt und ein damit verbundenes fröhliches Dorffest veranstaltet. Die Zitronengewächshäuser am ganzen See wurden winterfest gemacht, ein weiterer Grund für die Einheimischen ausgelassen zu feiern. Heute kann man an diesem Tag in entspannter Atmosphäre und begleitet von einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm an zahlreichen Ständen das neu gewonnene Olivenöl direkt beim Erzeuger probieren, kaufen und jede Menge Interessantes über die Herstellung des geschmackvollen lokalen Olivenöls erfahren. Anlässlich des Festes wird das beste Olivenöl gewählt und prämiert.