Schnell & einfach Urlaub planen von bis

Gefüllte Zucchiniblüten - Fiori di zucca ripieni

Das Kürbisgewächs aus der Familie der Beeren gedeiht im milden Klima am Gardasee besonders gut. Entstanden aus einer Weiterzüchtung des Gartenkürbisses sind Zucchini (wörtlich übersetzt: kleiner Kürbis) seit dem 17. Jahrhundert weit verbreitet.

Die große gelbe Blüte ist eine besondere Delikatesse und wird des Öfteren als Antipasto frittiert gereicht. Außerordentlich gut schmeckt sie allerdings gefüllt. Eine beliebte Variante am Gardasee sind Zucchiniblüten mit einer Füllung aus Ricotta oder Ziegenkäse.

Rezept für 4 Personen:

  • 12 Zucchiniblüten

Füllung:

  • 250 Kartoffeln
  • 1 Zucchino
  • 1 EL Öl
  • 200 g Ricotta
  • 1 Ei
  • 100 g Berg- oder Hartkäse gerieben
  • Salz
  • Pfeffer

Die Blüten zuerst vorsichtig waschen und trocknen, dann behutsam öffnen und die Blütenstempel entfernen. Die gekochten und geschälten Kartoffeln würfeln. Den Zucchino waschen, würfeln und in Öl anbraten. Die überschüssige Flüssigkeit abfließen lassen und in einer Schüssel mit den Kartoffeln, dem Ricotta, der Hälfte vom Bergkäse und dem Ei vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Blüten mit einem Löffel füllen und die Blütenenden zusammendrehen. In eine geölte oder mit Backpapier versehene Auflaufform legen, mit dem restlichen Käse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen. Mit Blattsalat und essbaren Blüten servieren.